Zum Rückrunden-Auftakt ging es für die männliche C-Jugend gleich zum starken Tabellenzweiten nach Rheinbach Wormersdorf. Hatte man sich in der Hinrunde gegen diesen Gegner noch unter Wert verkauft und eine deutliche 10-Tore-Niederlage in eigener Halle hinnehmen müssen, nahm sich das Team um Matthias Bisten diesmal deutlich mehr vor.

Im Gegensatz zum Hinspiel trat das Team von Beginn an entschlossen auf und kam durch einige schöne Kombinationen zu frühen Toren. Die Rheinbacher fingen sich allerdings schnell und konnten das Spiel – auch unterstützt durch einige unkonzentrierte Momente der HSG – zu Ihren Gunsten drehen. Die Gastgeber zogen nun zunehmend ihr abgeklärtes Spiel mit sicheren Kombinationen auf, während die HSG einige sichere Torgelegenheiten leichtfertig vergab. So ging es für die HSG mit einem knappen Rückstand (16:14) in die Halbzeitpause.

Die Rheinbacher begannen die zweiten 25 Minuten stark und konnten sich kurzzeitig mit 4 Toren absetzen. Der HSG gelang es jedoch, über die kämpferische Leistung zurück ins Spiel zu finden, sodass zwischenzeitlich sogar der Ausgleich gelang. Diese engagierte Phase kostete allerdings spürbar Kraft und führte zudem zu einigen Zeitstrafen, die die Rheinbacher konsequent zu eigenen Torerfolgen nutzten. In der turbulenten Schlussphase leistete sich die HSG zudem einige unnötige Ballverluste, wodurch das Spiel am Ende knapp mit 31:29 verloren ging.

Die Enttäuschung nach der Partie hielt sich jedoch bei Team und Trainer in Grenzen, hatte man sich im ersten Spiel nach der Weihnachtspause auswärts bei einem starken Gegner schon sehr ordentlich präsentiert. Luft nach oben gibt es sicher noch hinsichtlich Cleverness und Konzentration über eine gesamte Spieldauer. Trotz der heutigen Niederlage und dem daraus resultierenden 7. Tabellenplatz bleibt jedoch positiv festzuhalten: Geht die HSG mit der nötigen Entschlossenheit ins Spiel, befindet man sich zumindest phasenweise auf Augenhöhe mit den Spitzenteams der Liga.

HSG Refrath/Hand: Heinze (TW), Mielke, Laumann, Gross (11), Kufner (5), Ates (4), Faust (3) , Derwich (2), Scheibke (2), Morris (1), Schander (1)