Fehlerfestival bei Jatzke-Premiere

HSG Refrath/Hand verpatzt Auftakt

Jonathan Benninghaus von der HSG Refrath/Hand erzielte drei Tore. (Axel Randow)

VON LARS HEYLTJES

Rhein-Berg. Die beiden Oberligisten aus Refrath und Wipperfürth mussten zum Saisonstart Niederlagen hinnehmen.

Oberliga: HSV Bocklemünd – HSG Refrath/Hand 35:26 (16:11). Den Beginn seiner HSG-Laufbahn hatte sich der neue Trainer Mario Jatzke anders vorgestellt. Sein Team blieb vieles schuldig und kassierte eine deutliche Niederlage. Nach dem 2:2 (5.) geriet es ins Hintertreffen und musste das 4:8 (14.) hinnehmen. Jatzke nahm eine Auszeit, doch es änderte sich nicht viel. Der HSV setzte sich über 5:11 (17.) und 9:15 (26.) bis zur Pause auf fünf Treffer ab: „Wir haben gerade am Kreis zu viele einfache Tore kassiert, uns hat der Zugriff komplett gefehlt“, gestand der Coach. In der zweiten Hälfte wartete der Refrather Anhang vergeblich auf die Wende. Die Gäste liefen dem Rückstand weiter hinterher. Nach dem 16:22 (39.) nahm der neue Coach erneut eine Auszeit, doch eine Reaktion seiner Mannschaft blieb aus. Die Gastgeber schaukelten den Sieg über die Zeit, ohne ernsthaft in Gefahr zu geraten. Dem 18:25 (43.) und 20:27 (49.) folgte das 22:31 (55.). Diese Neun-Tore-Differenz leuchtete auch am Ende von der Anzeigetafel: „Jeder muss seine Einstellung hinterfragen, denn keiner hat zu seiner Leistung gefunden“, sagte Jatzke zum Fehlerfestival seines Teams.HSG Refrath/Hand: Vatter, Heitz; Niehaus 6/2, Bildhauer 4, Faulhaber 3, Klaus 3, Krause 3, Benninghaus 3/1, Bauer 1, Hirtschulz 1, Lenzen 1, Müller 1, Kühling, Wischmeyer.