Beide Spieler haben auch für die Saison 2018/2019 zugesagt, weiter für die HSG Refrath/Hand auf Torjagd zu gehen. Dass sie das sehr erfolgreich tun, zeigt die aktuelle Torschützenliste der Oberliga. Niklas Funke hat, trotz einiger Spiele, bei denen er verletzt aussetzen musste, bereits 77 Tore erzielt. Linkshänder Lennart Niehaus, steht mit seinen 108 Toren in 16 Spielen auf Platz 2 der Torschützenliste und auch in der Regionalliga Nordrhein, wo er mit der HSG A-Jugend spielt, gehört er zu den Toptorschützen.

 

Woche für Woche begeistern die beiden die Zuschauer in der Halle mit ihren Toren und lassen mit Ihren abwechslungsreichen Würfen das Publikum mit der Zunge schnalzen.

Niki und Lennart fühlen sich wohl in Bergisch Gladbach und genießen das Umfeld der HSG Refrath/Hand. Beide sind schon länger dabei und haben die Entwicklung und den Aufstieg von der Kreisliga bis zur Oberliga maßgebend mit ihrer Leistung begleitet.

"Nach den positiven Gesprächen mit den Verantwortlichen musste ich nicht lange über die Verlängerung nachdenken. Ich fühle mich bei der HSG sehr wohl. Es macht riesig Spaß mit der Mannschaft in den Spielen um Punkte zu kämpfen und auch neben dem Feld verstehen wir uns alle super zusammen. Ich möchte mit der HSG auch weiter in der Oberliga spielen und uns da etablieren. Ich finde, dass wir sehr viel Potenzial haben und mit dieser Mannschaft sehr viel erreichen können. Das hat man in den letzten Spielen auch gesehen.“ erläutert Lennart Niehaus seinen Verbleib bei der HSG.

Niklas Funke zu seinen Beweggründen auch weiter bei der HSG zu spielen: „Ich fühle mich nach wie vor sehr wohl hier in Refrath und möchte mit meiner Entscheidung ein positives Zeichen setzen. Wir wollen hier weiter erfolgreichen Handball spielen und die HSG in Bergisch Gladbach und im HVM weiter etablieren und aufbauen. Was ich dazu beitragen kann, werde ich mit Hingabe tun. Wir sind eine echte Einheit und haben viel Spaß zusammen. Zudem bin ich auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Trainer Mario Jatzke sehr gespannt und freue mich darauf.“

"Wir freuen uns riesig über die Vertragsverlängerungen von Niki und Lennart. Dies ist ein großes Ausrufezeichen für unsere positive Entwicklung der letzten Jahre und für die Zukunft der Mannschaft.“ freut sich HSG-Leiter Rüdiger Schulz.

Christoper Braun, Sportlicher Leiter der HSG: „Wir bilden unsere Talente nicht mehr nur aus und integrieren sie in den Seniorenbereich, sondern halten sie auch langfristig bei uns. Es erfüllt uns mit großem Stolz, diese beiden hochkarätigen Spieler, die sich in den nächsten Jahren noch stark entwickeln werden, aus der HSG-Talentschmiede hervorgebracht zu haben. Ihre Leistungen blieben natürlich anderen Vereinen nicht verborgen. Umso glücklicher sind wir, dass beide auch über die Saison hinaus für die HSG auflaufen werden."